Aktuelles

„Ez is geven a zumertog“ – Die Geschichte des Wilnaer Ghettos im Spiegel seiner Lieder

„Ez is geven a zumertog“ – Die Geschichte des Wilnaer Ghettos im Spiegel seiner Lieder

Konzert am 17. November um 17.00 Uhr im Hansa Theater Dortmund Hörde. Roswitha Dasch: Gesang, Violine und Rezitation Ulrich Rauer: Klavier, Rezitation Aus langjährigen Recherchen und Reisen nach Litauen und vor allem persönlichen Gesprächen mit Zeitzeugen entstand ein außergewöhnliches Konzertprogramm zur Geschichte des Wilnaer Ghettos. Die Text-Musik-Collage „Es iz geven a zumertog“ bringt dem Zuhörer anhand von Überlebensberichten, wichtigen historischen Ereignissen und vor allem durch jiddische Lieder die Lebenssituation der jüdischen Bevölkerung im Wilnaer Ghetto in den Jahren 1941 – 1943 auf sehr eindringliche Weise näher. Roswitha Dasch und Ulrich Raue lassen Musik erklingen, die den Menschen im Ghetto trotz...

Klezcolours 2019: Ausstellung, Workshop und großes Abschiedskonzert

Klezcolours 2019: Ausstellung, Workshop und großes Abschiedskonzert

Nach fast zwanzig Jahren wird das Festival Klezcolours in diesem Jahr zum letzten Mal Klezmer-Musik, jiddische Kultur und jüdische Geschichte präsentieren. Auftakt der Veranstaltungsreihe ist am 28.10. um 18.00 Uhr die Foto-Ausstellung „Sage nie, Du gehst den letzten Weg…“ im Rathaus Wuppertal-Barmen. Gezeigt werden Portraits von Holocaust-Überlebenden und Zeitzeugen in Litauen, die seit vielen Jahren vom veranstaltenden Verein Mizwa – Zeit zu handeln e.V. unterstützt werden. Zur Eröffnung singen und musizieren Schülerinnen und Schüler der Bergischen Musikschule jiddische Lieder unter Leitung von Roswitha Dasch. Die Kinder und Jugendlichen werden die musikalischen Beiträge vorher in einem Workshop einstudieren. Ein weiterer Workshop...

SPIRIT OF KLEZMER // JAZZreihe con brio

SPIRIT OF KLEZMER // JAZZreihe con brio

Konzert am 7.7.2019 um 19.30 Uhr in der Erlöserkirche, Stahlstr. 9, Wuppertal                   Im Klezmer mischen sich Schwermut und Heiterkeit, Freude und Trauer. „Sie berührt auf eine Art und Weise, wie es keine andere Musik vermag.“ (Schostakowitsch) Klezmer als Crossover verschiedenster Stilrichtungen ist populär wie nie zuvor. Dabei hat sich in den vergangenen Jahrzehnten eine große Vielfalt an neuen Gruppen, Interpretationsansätzen und eine immer farbenfrohere Szene entwickelt.Auch dieses Konzert geht neue Wege: Traditionelle Instrumentalstücke und Klezmer-inspirierte Kompositionen treffen aufeinander, sowie Lieder in hebräischer Sprache. Sie führen zu den osteuropäischen Wurzeln einer Musik, die viele emotionale Nuancen...